Terminübersicht

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
.

Bye-bye, Edward!

Edward Crymble aus London unterstützte von September 2013 bis Mai 2014 als Fremdsprachenassistent die SchülerInnen und LehrerInnen der BBS II Stade. Die Klasse HH 13.5 befragte ihn kurz vor seinem Abschied.

Edward Crymble from London has worked as an assistant teacher at the BBS II Stade in the last school year. In an interview with the class HH 13.5 he points out the huge benefits of spending a year abroad.

 

 

 

HH 13.5: Was waren deine Hauptaufgaben hier?

Edward: Ich habe die FremdsprachenlehrerInnen unterstützt, z. B. den SchülerInnen  das englische Schulsystem präsentiert und sie bei Vokabelfragen, Aussprache und Rechtschreibung unterstützt.

 

HH 13.5: Fühltest du dich dabei mehr als Schüler oder als Lehrer?

Edward: Ich bin ja erst 21. Mein Ziel war es also, den Schülern ein Freund zu sein, um ihr Vertrauen zu gewinnen und sie gut unterstützen zu können.

 

HH 13.5: Welche Erfahrungen nimmst du mit?

Edward: Es war das beste Jahr meines Lebens! Ich habe mich in die Stader Altstadt verliebt und unglaublich viele nette Menschen kennengelernt, die ich vermissen werde. Außerdem hat sich mein Deutsch stark verbessert. Ich kann jetzt alle Alltagssituationen bewältigen.

 

HH 13.5: Was sind denn deine deutschen Lieblingswörter?

Edward: Digga, Eichhörnchen und Aschenputtel.

 

HH 13.5: Was hast du in Deutschland erlebt?

Edward: Neben meinen Schulerfahrungen bin ich sehr viel gereist, z. B. nach Köln, Berlin und Lübeck. Natürlich habe ich auch die Party-Locations im Raum Stade getestet und ein HSV-Spiel besucht. Insgesamt mochte ich die relaxte Lebensart in den malerischen Städten Stade und Buxtehude sehr.

 

HH 13.5: Was wirst du vermissen?

Edward: Neben Freunden und Kollegen werde ich Schnitzel und Döner vermissen, und von Zeit zu Zeit ein deutsches Pils.

 

HH 13.5: Und was nicht?

Edward: Den ganzen Papierkram! Ich musste so viele Anmeldung und Formulare ausfüllen, um hier zu leben und zu arbeiten.

 

HH 13.5: Gibt es andere Vorurteile, die sich bestätigt haben oder widerlegt wurden?

Edward: Ich hatte gehört, Deutsche hätten keinen Humor. Das stimmt absolut nicht! Ich habe hier sehr viel gelacht. Es stimmt allerdings, dass die Deutschen gut organisiert sind und auf Pünktlichkeit Wert legen. Nur ist das leider wohl bei den Zügen nicht angekommen. Ich schicke Frau Merkel mal eine Nachricht bei WhatsApp ;-).

 

HH 13.5: Kannst du dir vorstellen in Deutschland zu leben?

Edward: Ja, nach meinem Abschluss in Germanistik an der Universität Cardiff möchte ich wieder nach Deutschland kommen, um hier zu leben und zu arbeiten. Ob allerdings als Lehrer, weiß ich noch nicht.

 

HH 13.5: Wie lautet dein Fazit?

Edward: Wenn ihr jemals die Chance habt, andere Länder kennen zu lernen, ergreift Sie! Ich bin sehr froh, dass ich den Schritt gewagt habe und würde am liebsten noch bleiben.

 

HH13.5: Alles Gute, Edward! Bye-bye!



.