Terminübersicht

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
.

Einjährige Berufsfachschule - Wirtschaft - für Hauptschulabsolventinnen und Hauptschulabsolventen (Klasse 1)

Welche Qualifikationen werden mit dem Besuch der einjährigen Berufsfachschule - Wirtschaft - für Hauptschulabsolventen erworben?

Die einjährige Berufsfachschule - Wirtschaft - für Hauptschulabsolventen ist eine öffentliche kaufmännische Berufsfachschule. Sie vermittelt eine vertiefte Allgemeinbildung und eine wirtschaftliche Grundbildung für verschiedene kaufmännische und verwandte Berufe.

 

Welche Abschlussqualifikation kann mit dem Besuch dieser Schulform erworben werden?

Eine Versetzung in die Klasse 2 erfolgt, wenn am Ende der Klasse 1 über alle Fächern ein Notendurchschnitt von 3,0 oder besser vorliegt.

 

Am Ende der Klasse 2 wird eine schriftliche Abschlussprüfung in zwei Fächern durchgeführt. Prüfungsfächer sind Deutsch/Kommunikation oder Englisch/Kommunikation und ein fachrichtungsbezogenes Fach, z.B. Rechnungswesen oder Allgemeine Wirtschaftslehre. Wenn die Schülerinnen und Schüler die Abschlussprüfung bestehen, erhalten sie den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss).

 

Der Erweiterte Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) ist erreicht, wenn im Abschlusszeugnis ein Notendurchschnitt von 3,0 und in den Fächern Deutsch, Englisch sowie einem fachrichtungsbezogenen Fach ebenfalls befriedigende Leistungen erbracht wurden. Der Erweiterte Sekundarabschluss I ist die Voraussetzung für den Besuch des Gymnasiums, z. B. des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft.

 

Der erfolgreiche Besuch der Schulform kann auf die Dauer der Berufsausbildung angerechnet werden.

 

Wer kann sich für die einjährige Berufsfachschule - Wirtschaft - für Hauptschulabsolveten bewerben?

Wenn der Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand erreicht wurde, können die Schülerinnen und Schüler in die einjährige Berufsfachschule - Wirtschaft - für Hauptschulabsolventen aufgenommen werden.

 

Da die Anzahl der Bewerber die Aufnahmekapazität unserer Schule übersteigt, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Grundlage für das Auswahlverfahren sind die Noten sowie die Bemerkungen zum Arbeits- und Sozialverhalten. Da ein Auswahlverfahren stattfindet, müssen Sie sich für eine alternative Schulform an einer anderen Berufsbildenden Schule (z.B. BBS I oder BBS III in Stade) anmelden.

 

Da eine Versetzung in die Klasse II nur bei einem Notendurchschnitt von 3,0 und besser möglich ist und in der Klasse II eine Prüfung u.a. in Deutsch und Englisch erfolgt, sind möglichst befriedigende Leistungen Voraussetzung für die Aufnahme in die Klasse I.

 

Die Beschulung der Klasse II an unserer Schule kann nicht garantiert werden. Möglicherweise müssen Sie die Klasse II an einem anderen Schulstandort besuchen.


Welche Fächer werden unterrichtet?

Die Stundentafel beinhaltet einen berufsübergreifenden Lernbereich (mit den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation, Politik, Sport, Religion), einen berufsbezogenen Lernbereich - Theorie - sowie einen berufsbezogenen Lernbereich - Praxis - mit insgesamt 36 Wochenstunden.

 

Der Unterricht wird so organisiert, dass während des Bildungsganges zusätzlich ein Praktikum in Betrieben und Einrichtungen der Wirtschaft im Zeitumfang 160 Stunden im zweiten Schulhalbjahr durchgeführt werden kann. Schülerinnen und Schüler sollten sich rechtzeitig um eine Praktikumsstelle bemühen.

 

Ist mit dem Besuch dieser Schulform die Schulpflicht erfüllt?

Mit dem Besuch der einjährigen Berufsfachschule - Wirtschaft - ist die gesetzlich vorgeschriebene Schulpflicht erfüllt.

 

Wie kann man sich für den Besuch dieser Schulform bewerben?

Die Anmeldung muss bis zum 20. Februar diesen Jahres bei den Berufsbildenden Schulen II Stade, Glückstädter Straße 13, 21682 Stade -Tel. (04141) 492-200 - Fax (04141) 492 205 eingegangen sein.

 

Folgende Unterlagen müssen beigefügt werden:

 

  • Tabellarischer Lebenslauf (mit genauer Beschreibung der bisherigen Schullaufbahn)
  • Letztes (Halb-)Jahreszeugnis der z. Z. besuchten Schule

Zum 1. Schultag müssen weiterhin vorgelegt werden:

 

  • Neueres Passbild
  • Beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses

Das Anmeldeformular finden Sie im Download-Bereich.



.