Terminübersicht

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
.

Zweijährige berufsqualifizierende Berufsfachschule Kaufmännische Assistentin/Kaufmännischer Assistent Schwerpunkt Informationsverarbeitung

Ziel der Schulform

  • Der Ausbildungsschwerpunkt liegt im Bereich Wirtschaftsinformatik.

  • Hinzu kommen vertiefte Kenntnisse in Deutsch/Kommunikation und Politik und eine wirtschaftliche Grundbildung.

  • Darüber hinaus werden berufsbezogene Kenntnisse im Englischen vermittelt (Fachwortschatz, Korrespondenz).

  • Mit dem Bestehen der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung wird die Berechtigung erworben, die Berufsbezeichnung

"Staatlich geprüfte(r) Kaufmännische(r) Assistent(in)
Schwerpunkt Informationsverarbeitung"


  • zu führen. Es handelt sich hierbei um einen beruflichen Abschluss.
  • Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung erhält man automatisch den Erweiterten Sekundarabschluss I.
  • Gute Schüler/innen können den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben, wenn man an einem Zusatzangebot (mit entsprechender Zusatzprüfung) in Mathematik und einer Naturwissenschaft erfolgreich teilgenommen hat.


Voraussetzungen

  • Aufnahmevoraussetzung ist der Realschulabschluss.

  • Bewerber/innen für den Schwerpunkt Informatik müssen über befriedigende Vorkenntnisse im mathematischen Bereich verfügen.

Nach dem Besuch dieser Klasse gibt es vier Möglichkeiten:

  • traditionelle "Lehre" in einem qualifizierten Ausbildungsberuf
  • Aufnahme einer voll bezahlten beruflichen Anfangstätigkeit
  • bei erfolgreichem Abschluss der Zusatzprüfung und nach einem anschließenden halbjährigen einschlägigen Praktikum: Studium an einer Fachhochschule
  • Besuch der FOS oder BOS

 

Diese Schulform ist in Fächer und Lernfelder eingeteilt:

FachZeitrichtwert in Wochenstunden
für 2 Jahre

Berufsübergreifender Lernbereich
8
Berufsbezogener Lernbereich
- Wirtschaft
27
- Informatik29
Insgesamt64

 

Das Fach Englisch lässt sich in dieser Schulform nicht durch eine andere Fremdsprache (Sprachfeststellungsverfahren) ersetzen!


Innerhalb der Schulzeit wird ein vierwöchiges Betriebspraktikum durchgeführt.


Das Zusatzangebot zum schulischen Teil der Fachhochschulreife ist nicht für alle Schüler/innen offen. Gibt es mehr Bewerber/innen für das Zusatzangebot als Plätze vorhanden sind, tritt ein Auswahlverfahren in Kraft.

 

Das Anmeldeformular finden Sie im Download-Bereich.



.