Terminübersicht

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
.

Klassenfahrt der FG0B nach Berlin - Tequila

Und noch einmal BERLIN - es ist schon eine Reise Wert!

Klassenfahrt der FG0B nach Berlin vom 09.05. – 13.05.2011

 

„Tequila“

Tag 1

Zu unmenschlich früher Zeit (6:45Uhr) trafen wir uns am Stader Hauptbahnhof um nach Berlin zu fahren. Das Gepäck war allerdings für  3 Wochen gepackt – egal!

In Berlin angekommen, sind wir zunächst einmal ins „Hotel“ gefahren und haben danach einige Teile von Berlin per Bus bei strahlendem Sonnenschein gesehen. Nachmittags waren wir im Museum am Checkpoint Charlie, wo einige Fluchtmethoden der DDR-Bürger dargestellt wurden. Abends trafen wir uns dann alle vorm „Hotel“ um gemeinsam das Restaurant ‚Café Hundertwasser’ zu suchen. Dort gab es riesige!!! Portionen, von denen Janik aber gleich drei verputzte.

Müde Schüler

Tag 2

Nach einem mäßigen Frühstück haben wir uns zum Hauptbahnhof  begeben, um einen der Höhepunkte dieser Fahrt zu genießen: eine Fahrt auf der Spree bei strahlendem Sonnenschein. Nebeneffekt: Sonnenbrand. Weniger interessant war der Besuch des Neuen Museums mit einer humorlosen und unfreundlichen Ägyptologin, die uns behandelt hat wie 10-jährige.

Danach Freizeit bei herrlichem Sommerwetter. J

Abends trafen wir uns zum Besuch des Reichstagsgebäudes und haben Berlin bei Nacht von oben gesehen.

 

Tag 3

Dieses war unser Wandertag: Eastside-Gallery zum Ostbahnhof, Unter den Linden, Brandenburger Tor, Stelenfeld und weitere Erkundung der Innenstadt inklusive Sony Center (Unser „spezielles“ Kulturprogramm). Abends stand Kultur auf dem Programm: We Will Rock You (Musical) J

East Side Gallery

Tag 4

Zuerst hat uns die sympathische Wiebke durch das Olympiastadion geführt, danach sind wir zum Hauptbahnhof gefahren und zur Charité gegangen, wo wir das Medizinhistorische Museum besucht haben.

Der Rest des Tages wurde unter Eigenregie bewältigt. :))

Olympiastadion

Tag 5: Tag der Abreise

Nach dem Frühstück hieß es Kofferpacken. L

Um 11:30 Uhr nach einer Irrfahrt durch Berlin wurden wir von Herrn Walter, ein Zeitzeuge,  sehr eindrucksvoll durch die Gedenkstätte Hohenschönhausen geführt. Mittags gab es dann noch mal ein nettes gemeinsames Essen und dann den Weg zum Hauptbahnhof um die Rückreise anzutreten. Bahn AG! L Unsere Züge hatten Verspätung, weswegen wir mit etlicher Verspätung in Stade eintrafen. Das war der einzige Wermutstropfen der ganzen Fahrt. J

 

 

Übrigens, „Tequila“ war unser Song auf der Klassenfahrt und wurde zu jeder Zeit und an jedem Ort gesungen und getanzt :))



.